75. Viennafil Live-Auktion
29. November - 2. Dezember 2022
29. November 2022 10:30 CETLIVE!

Blättern in aktueller Suche

Impressum

Inhaber: Viennafil
VF Auktionen GmbH
Geschäftsführer Michael Stauder
Auerspergstraße 2/4a
1010 Wien
Österreich
Handelsregister Wien: HRN: FN281472f
UID Nr. ATU62922458
Zuständiges Handelsgericht: Wien
Erstellung ecom.bz.it
Offenlegung gem. §25 MedienGesetz Medieninhaber und Herausgeber: Viennafil stellt Informationen und Kontaktdaten zur VF Auktionen GmbH zur Verfügung.
Haftung: Sämtliche Texte auf der Website wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden.
Copyright: Sämtliche Texte, Grafiken und Bilder sind urheberrechtlich geschützt; eine Verwendung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Inhabers gestattet.
Links: Links auf diese Website - auch auf Seiten in der Tiefe - sind erwünscht. Eine Übernahme des Hauptfensters in ein Frame-Set des Linksetzers ist unzulässig.
Eigene Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser zu diesen Seiten dar; sie werden deshalb regelmäßig mittels externem Link in einem eigenen Browserfenster dargestellt. Der Herausgeber identifiziert sich nicht mit dem Inhalt der Seiten, auf die gelinkt wird und übernimmt dafür keine Haftung; er setzt bewusst auch Links auf Seiten, auf denen andere Meinungen vertreten werden, um dem Leser ein möglichst breites Spektrum zu bieten. Sollte eine der Seiten, auf die gelinkt wird, bedenkliche oder rechtswidrige Inhalte aufweisen, wird um Mitteilung ersucht; in einem solchen Falle wird der Link sofort gelöscht.
 
Web Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
Fotomaterial:
 
Archiv Viennafil
Online-Streitschlichtung „Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)
Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU
Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)
Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt ab dem 1. Quartal 2016 eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.
Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr 
Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@viennafil.com 
„Alternative Streitbeilegung“ (AS-Stellen nach AStG)
Informationen zur „Alternativen Streitbeilegung“ nach dem Alternative-Streitbeilegung-Gesetz siehe in den AGB.
 

Viennafil Auktionen


Auktionstermin: 29. November - 2. Dezember 2022
LIVE! ab: 29. November 2022 10:30 CET

VF Auktionen GmbH
Auerspergstr. 2/4A
A-1010 Wien
Tel.: +43 (0)1 405 1457
Fax: +43 (0)1 4051457-14

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung
VISA-Card
Euro-Schecks

Zeitplan
Weitere Infos zur Auktion
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzbestimmungen
Informationen zur Online-Streitschlichtung

Auktionsbedingungen:

Bei dieser Auktion wird eine Zuschlagsprovision von 24% und 3 € Spesen pro Los berechnet. Die Kosten für den versicherten Versand werden offen in Rechnung gestellt und betragen für einen Standardbrief bis 150 Gramm:
Österreich € 10               EU-Länder € 20

Es gelten die ...mehr

Bei dieser Auktion wird eine Zuschlagsprovision von 24% und 3 € Spesen pro Los berechnet.

Die Kosten für den versicherten Versand werden offen in Rechnung gestellt und betragen für einen Standardbrief bis 150 Gramm:
Österreich € 10               EU-Länder € 20

Es gelten die Versteigerungsbedingungen-Fernauktion (AGB-F)

Los 5009 Österreich Ausgabe 1867

Beschreibung

1867, 3 Kreuzer rosakarmin (Farb-Fehldruck 3 Kreuzer rot statt grün), grober Druck, Type la, auf komplettem Faltbrief von WIEN nach TRIEST; die Marke ist mit zwei zarten übereinander liegenden Abdrucken des blauen Einkreis-Stempels ,,WIEN FILIALE 22 / 3, .. A, 70" (Ing. Müller Nr. 4094 d; Klein Nr. 5844 c) entwertet, sie ist rundum vollzähnig und farbfrisch. Der Brief (figurative Rechnung mit Stempelmarke zu 5 Kreuzer und einem Waag-Zettel innen versehen) wurde in WIEN am 21. März 1870 verfasst und am 23. März in TRIEST zugestellt (siehe rückseitigen schwarzen Ankunfts-Oval- Stempel „TRIEST 23 / 3, V. E.". Der Brief ist komplett erhalten. Es handelt sich um ein naturbelassenes erlesenes PRACHTSTÜCK dieses extrem seltenen, ja unikalen Beleges. Bis dato waren von dem Farb-Fehldruck 3 Kreuzer rot statt grün lediglich in der ungarischen Reichshälfte verwendete Stücke (zwei Briefe, drei lose Marken und ein Briefstück) existent, dieser Farb-Fehldruck der etwa 2½ Jahre später verwendet wurde, und zwar nicht in Ungarn, sondern in WIEN in der österreichischen Reichshälfte, und von einem anderen Stöckel in der Druckplatte stammt, war bis dato völlig unbekannt. Es handelt sich um eine sensationelle philatelistische Rarität, durchaus vergleichbar mit Raritäten der britischen Philatelie wie Mauritius usw., wohl einer der seltensten Briefe nicht nur der Alt-Österreich - Philatelie, sondern der gesamten Philatelie weltweit, Attest Dr. Ferchenbauer, RRR - LP Schätzpreis 200.000 bis 300.000 Euro

Jetzt bieten

Zum Vergrößern klicken

Liveauktion

Ausruf

GEBOT

Ende der Gebotsabgabe:

Donnerstag 01.12.2022, 15:00 CET

Ihr Maximalgebot:
EUR
zur Live-Auktion Auf die Merkliste Frage an den Auktionator
Ihre Experten für
Österreich Ausgabe 1867

Ihre Experten für
Österreich Ausgabe 1867

Profitieren Sie von den langjährigen Erfahrungen der AIEP-Prüfer.


Arnold Goller

info@arnoldgoller.com

Kötschach 283

9640 Kötschach-Mauthen, Austria

Spezialist für:
Austria stamps and postal history (1850-1867), Austrian Levant, DDSG, Bosnia (1878-1918)

Ihre Experten für
Österreich Ausgabe 1867

Profitieren Sie von den langjährigen Erfahrungen der BPP-Prüfer.


Werner Glavanovitz

werner.glavanovitz@chello.at

Vorgartenstr. 63/38

A-1200 Wien, Österreich

Spezialist für:
Österreich - ab Mi.-Nr. 660

Arnold Goller

bm-sachverst.goller@gmx.at

Kötschach 283

A-9640 , Österreich

Spezialist für:
Österreich - Levante und Kreta, Österreich - 1850-67, Bosnien und Herzegowina, Lombardei-Venetien 1850-64, DDSG

Rüdiger Soecknick

ruediger.soecknick@chello.at

Sebastianplatz 4/3/25

A-1030 Wien, Österreich

Spezialist für:
Österreich - ab Mi.-Nr. 44 (ohne Lokalausgaben und Nebengebiete), Bosnien und Herzegowina


An einen Freund senden
Aktuelle Uhrzeit (MET): 30.11.2022 - 05:29